Erde – Etappe 1

Erde – Etappe 1

Schwerpunkt: Stabilität / Kontrolle / Festhalte-Taktik

Wenn wir an das Element Erde denken, haben wir das Bild von Stabilität und Beständigkeit vor Augen. Die Erde gibt uns Halt und lässt uns tiefe Wuzeln schlagen, denn bevor jemand lernt zu kämpfen, muss er erst begreifen was es heisst richtig zu stehen.

Was lerne ich?

  • Stabiler Stand und sichere Schritt-Technik
  • A.S.C.-Systemform Teil 1
  • Entledigungstechniken Stufe 1
  • Kontrolltechniken Stufe 1

Durch Stand- und Strukturübungen wird der ganze Körper gestärkt und die hydraulische Bewegungsfunktion der Beine wird bewusst wahrgenommen. Auf diesem Weg lehrt man die Kraft der Beine auf den restlichen Körper zu übertragen, bis nach vorne in die Hände. So wird eine ganzheitliche Bewegung gefördert, um mit dem vollen Potenzial zu arbeiten.

Die ersten fünf Bewegungselemente der A.S.C.-Systemform beinhalten diverse Ansätze zu Hebel- und Befreiungstechniken. Durch regelmässige Partnerübungen wird das Gespür für die Anwendungen perfektioniert und das Verständnis für die Anatomie und Bewegungsmechanik des Menschen verbessert.

Ziel dieser ersten Etappe ist es einen festen Stand, wie auch eine sichere Schritt-Technik zu erlangen und die Grundlagen des Systems verstanden zu haben. Die breite Auswahl an Hebeltechniken wird auf drei wesentliche Anwendungen reduziert:

1a. Streckhebel Ellenbogen aussen (Kontrollgriff)
1b. Streckhebel Schulter aussen (Kontrollgriff)
2. Handgelenkhebel innen (Manipulativer-Griff)
3. Ellenbogen-Beugehebel innen (Festhaltegriff)

Diese Hebel werden bei Entledigungs- / Befreiungstechniken angewendet, um sich (wie der Name schon sagt) von einem Griff zu befreien und / oder die Kontrolle über den Angreifer zu erlangen.

Verständnis-Fragen

  • Wie funktioniert das Hebelprinzip?
  • Was sind die 8 Harmonien?
  • Was bedeutet „Trennen“?
  • Nach welchem Verhältnis folgt das Grundprinzip aller Bewegungen?

Wie Funktioniert das Hebelprinzip?

Physikalische Beschreibung (Wikipedia)

Die zentrale physikalische Größe, die zur Beschreibung eines Hebels benötigt wird, ist das Drehmoment in Bezug auf den Angelpunkt, um den sich der Hebel drehen kann.

„Gebt mir einen festen Punkt im All, und ich werde die Welt aus den Angeln heben.“(Archimedes)

Ein Hebel befindet sich im Gleichgewicht, wenn die Summe aller an ihm anliegenden Drehmomente gleich Null ist:

Reale Hebel
Waage (hier Balkenwaage): Nutzung des Hebelgesetzes zur Bestimmung des Wägewerts
Rudern: Viel Kraft und langer Lastarm führen zu hoher Geschwindigkeit

In der Technik werden Hebel durch ihre drei Komponenten beschrieben:

Lastarm: Die Seite, an der sich die zu bewegende Last befindet
Kraftarm: Die Seite, an der die bewegende Kraft anliegt
Angelpunkt bzw. Drehpunkt: Der Punkt, um den sich der Hebel drehen kann

Mit diesen Bezeichnungen lautet das Hebelgesetz:

„Kraft mal Kraftarm ist gleich Last mal Lastarm“

 

 

Was sind die 8 Harmonien?

8 Harmonien

Was bedeutet „Trennen“?

Beim Trennen steht im Mittelpunkt entgegengesetzte Kräfte zu entwickeln. Wenn der eine Arm zieht, muss der andere Arm drücken. Wobei es weniger darum geht mit den Armen Kraft auszuüben, als eher darum aus der Körperrotation die Arme in zwei Richtungen zu bewegen und die Kraft aus dem ganzen Körper zu mobilisieren.

Nach welchem Verhältnis folgt das Grundprinzip aller Bewegungen?

Jede Bewegung folgt ihrem Ursprung. Bevor etwas nach vorne kann muss es nach hinten, wer nach rechts will muss von links kommen und umgekehrt. Wenn du nach oben willst, musst du erst unten Anlauf holen, usw.

Grundprinzipien der Bewegung
– vorne vor hinten
– hinten vor vorne
– rechts vor links
– links vor rechts
– oben vor unten
– unten vor oben

Video Link:

Erde Etappe 1

By | 2018-04-20T15:56:16+00:00 Juni 1st, 2016|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Massgeschneidertes
PROBETRAINING

Nutze DIE Gelegenheit und komm an ein Probetraing
ANMELDEN

Facebook